2014 im Rückblick

Lifestyle
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Es ist irgendwie gar nicht zu fassen, dass dieses Jahr heute schon wieder zu Ende geht. Wenn ich an das Jahr 2013 zurückdenke und es in Worte fassen müsste, würde ich sagen: Klasse Jahr! Es hat alles mitgebracht, was ich wollte. Und genau so wollte ich auch in 2014 übergehen. Was naja, erstmal auch ganz gut geklappt hat.
Im Januar hatte ich noch die Euphorie vom Dezember 2013. Ich hatte mir Ziele gesetzt. Habe meine Ausbildung beendet und war glücklich. Im Frühjahr kam ich jedoch schnell auf den Boden der Tatsachen zurück. Die viel zu hoch gesetzten Ziele zerfielen im März zu Staub. Ich lies mich jedoch nicht demotivieren. Und stürzte mich voller Tatendrang in die Arbeit. Es lief alles Pi mal Daumen ganz gut.
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Dann kam der Sommer..
Das Wetter war eher trüb, genauso wie meine Stimmung. Mir ist klar, dass man nicht immer im siebten Himmel schweben kann und alles rund läuft. Die Welt ist nun mal nicht so, dass man 24 Stunden am Tag in purem Glück schwebt und alles rosarot sieht. Doch plötzlich kam eines zum anderen. Da war dieser Job, der mir nicht gefiel. Ich verlor mich im Stress, alles perfekt machen zu wollen, was gar nicht zu mir passt, weil ich eigentlich nicht sagen kann, dass ich in irgendeiner weiße perfektionistisch bin. Außerdem lief privat auch nicht alles rund. Es war als würde ich mir selbst im Weg stehen. Ich habe mir immer wieder Vorwürfe gemacht. Selbstzweifel bekommen.
Versunken im Chaos. Ich habe in dieser Zeit viel abgenommen, war Dauer-Müde und zu meinen Mitmenschen eher kühl und abweisend. Ich lebte von Freitag zu Freitag. Von Wochenende zu Wochenende. Die Wochenenden, waren die Zeit, in der meine Freunde alles wettmachten.
Die einzigen paar schönen Sommertage, die uns geschenkt wurden, machte ich gute Miene zum bösen Spiel. Am liebsten hätte ich meine sieben Sachen gepackt und wär weit weggeflogen. Irgendwo an den Strand, wo es warm ist, und die Sonne mich jeden Tag anlacht. Ich hätte meinen Liegestuhl ausgepackt und meinen Cocktail geschlürft.
Doch auch der „mieseste“ Sommer hat einmal ein Ende. Es wurde Herbst. Die Blätter verfärbten sich, die Sonne im Spätsommer kam zum Vorschein und als wäre nichts gewesen, war ich wieder da. In alter Frische. Als hätte mir irgendjemand den Schalter umgelegt.
Ende Oktober gründete ich diesen Blog, weil ich etwas machen wollte, dass mir Spaß macht und mein eigenes Ding ist. Es stand ganz am Anfang und ich weiß noch, dass mir zunächst die Ideen fehlten.
Im Winter war ich dann gewappnet gegen alles. Ich hatte meine besten Freunde an meiner Seite und wieder Zeit für Hobbys. Ich bin gespannt auf das Jahr 2015. Ich nehme es auf mich, mit allem, was kommt. Abschließend kann ich zu diesem Jahr nur sagen: Es war nicht der sonnigste Sommer, aber jetzt ist alles gut, wie es ist.

Ich wünsche euch allen einen guten Rutsch.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

//Oberteil Bershka, //Schuhe Deichmann, //Hose Asos

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s