My head says „who cares“ but…

Fashion

Drei Monate ging es, bis ich mich entscheiden musste, welchen Weg ich einschlage. Ich bin mir meistens relativ schnell sicher was ich will, aber warte auch erst einmal ab. Manchmal muss man sich ausprobieren, um zu wissen, wie die Dinge laufen. Doch dann ist es bei mir, wie mit meiner typischen schwarz-weiß-grau Kombination.Ich bleibe dabei.

IMG_8376

IMG_8377[1]IMG_8378[1]IMG_8381[1]

Egal wie oft ich mir vornehme mich an mehr Farbe zu wagen, läuft es letztendlich doch auf schwarz-weiß raus. Man kann jetzt sagen, dass so was doch langweilig, spießig und eintönig ist. Aber es gefällt mir eben. Genauso wie Stracciatella Eis oder weiße Rosen. Das mochte ich einfach schon immer. Warum nicht dabei bleiben?

So ist es mit allem. Die Draufgängerin liegt mir nicht. Ich ziehe Dinge manchmal unendlich in die Länge. Es ist wie mit einer Prada Tasche, die man sich nie kaufen wird, weil man es sich nicht leisten kann. Und hat man dann endlich das Geld beisammen, muss man feststellen, dass sie bereits jemand anderes in den Händen hält. Es ist schwer sich etwas Teures zu kaufen, ohne dafür hart gearbeitet zu haben. Qualität hat ihren Preis. Doch warum kompliziert, wenn es auch einfach geht, nicht wahr? Im C&A kriegt man schließlich ein ähnliches Model für ein Viertel des Preises. Aber ist leicht zu haben, genauso befriedigend wie hart erkämpft?
Alles lässt sich im Grunde problemlos ersetzen. Die Arbeit, der Partner, die Kleidung, das Auto. Es ist die Abwechslung, die uns reizt. Die Verlockung. Wenn eine neue Schokoladensorte auf den Markt gekommen ist, lege ich die klassische Sorte beiseite. Total legitim, wer würde es nicht? Und na ja, wenn mir die neue Sorte nicht schmeckt, nehme ich mir wieder die klassische. Wie einfach sich Dinge doch austauschen lassen.
Menschen austauschen? Ist auch sehr einfach. Aber im Gegensatz zu der Schokolade hinterlässt das immer irgendwelche Narben.
Keiner lässt sich gern ersetzen. Aber so ist es eben. Wer zu lange wartet, bleibt sitzen! Es ist ein hoher Preis, den wir zahlen, wenn wir auf etwas hinarbeiten und letztlich hält es jemand anderes in Händen. Doch frage dich dabei immer, ob diese Errungenschaft nicht eher der Wegwerfmode gleicht. ;)

IMG_8382[1]

// Kleid s ´Oliver

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s